31.08.2022 in Unterbezirk von SPD Barnim

Einladung zum UB Parteitag 2022

 

Liebe Genossinnen und Genossen,

hiermit laden wir Euch zum Unterbezirksparteitag 2022 der SPD Barnim ein.

Auf Beschluss des Unterbezirksvorstandes findet der Parteitag als Mitgliederversammlung statt.

Viele Grüße

Euer Martin Ehlers

 

Der Parteitag findet statt am:

Samstag, dem 03.09.2022

um 10.00 Uhr

im TBZ Lindengarten, Eberswalder Straße 9, 16230 Melchow (Amt Biesenthal)

19.08.2022 in Allgemein

Kommt der Zehn-Minuten-Takt viel früher als gedacht?

 

Am 5.8.22 berichtete die MOZ mit der Headline „Kommt der Zehn-Minuten-Takt viel früher als gedacht?“ über eine Anfrage des Abgeordneten Petér Vida an die Brandenburger Landesregierung, mit der sich Herr Vida wieder einmal populistisch an die Spitze einer Erfolgsgeschichte setzt, die im Wesentlichen nicht ihm, sondern anderen zu verdanken ist. Dabei nimmt er es wieder einmal mit der Wahrheit nicht sehr genau.

Mein Leserbrief zu diesem Artikel wurde in der MOZ nicht veröffentlicht, kann deshalb nachfolgend gelesen werden:

Und wieder präsentiert sich Herr Vida als begnadeter Populist und profiliert sich erneut auf Kosten anderer. Entgegen seiner im Artikel getätigten Äußerungen war er selbst es, der noch vor nicht mal zwei Jahren behauptete, es bedürfe überhaupt keiner baulichen Veränderung zur Realisierung des Zehn-Minuten-Taktes. Ein vermeintlicher Experte hatte ihm das errechnet – Grund für Herrn Vida, um in den Medien sich an die Spitze der Bewegung zu setzen und die Erfolge der Kärnerarbeit anderer, ich nenne hier exemplarisch die damalige SPD-Landtagsabgeordnete Frau Stark und Frau Zillmann (Die Linke), kleinzumachen. Viele – darunter auch Panketals Bürgermeister Herr Wonke – haben sich der Sache angenommen, nachgemessen und nachgerechnet. Dabei kam auch Herr Wonke zu dem Schluss, dass das Konzept ohne teilweisen Ausbau niemals aufgehen könne, da kleinste Verzögerungen schon den ganzen Betrieb lahmgelegt hätten. Jetzt dreht Herr Vida das frech um und behauptet, Herr Wonke hätte den durchgehenden zweigleisigen Ausbau gefordert. Das hat er nie so gesagt; deutlicher ausgedrückt: Das ist gelogen! Es ging immer um fehlende Begegnungsmöglichkeiten der Züge und nie um den kompletten Bau des zweiten Gleises, was spätestens seit den Brückenneubauten nur mit verschwenderischem Millionenaufwand machbar wäre. Herr Vida verdreht hier wieder einiges, statt einfach mal bei der Wahrheit zu bleiben: „Leute, ich lag daneben“.

Joachim Pieczkowski - Vorsitzender -

15.07.2022 in Ortsverein von SPD Barnim

Neu gebildeter SPD Ortsverein Joachimsthal-Schorfheide

 

Am 05.07.2022 fand die konstituierende Mitgliederversammlung des neu gebildeten Ortsvereins SPD-OV Joachimsthal-Schorfheide im Gut Sarnow statt. Den alten OV-Vorständen der beiden ehemaligen Ortsvereine wurde der Dank für das Engagement und die ordnungsgemäße Abwicklung der Gliederungen ausgesprochen. Beide OV-Vorstände wurden formal entlastet. Der neue Ortsverein verfügt derzeit über 24 Mitglieder. Ein neuer Vorstand wurde gewählt.

OV-Vorsitzender ist künftig Jörg Liebscher aus Joachimsthal. Seine Stellvertreter sind Christian Thönelt aus Groß Schönebeck und Martin Ehlers aus Finowfurt. Ulrike Hahn aus Joachimsthal übernimmt die wichtige Funktion der OV-Kassiererin. Weitere Mitglieder im neuen Vorstandsteam sind die Beisitzer Ferdinand Brehme aus Friedrichswalde, Denny Klauder aus Finowfurt, Harald Lüderitz aus Joachimsthal und Oliver Pester aus Joachimsthal.

Wir gratulieren den Gewählten und danken für die Bereitschaft, Verantwortung im neuen Vorstand zu übernehmen. Wir wünschen den Genossinnen und Genossen viel Erfolg und eine gute Zusammenarbeit im neuen SPD-Ortsverein Joachimsthal-Schorfheide!

12.07.2022 in Allgemein

Klimaschutzkonzept für Panketal

 

In der letzten Gemeindevertretersitzung im Juni hat sich die SPD-Fraktion klar zu einem Klimaschutzkonzept für Panketal bekannt.

Die Entscheidung fiel mit einer knappen Mehrheit für die erste Stufe des vorgelegten Klimaschutzkonzeptes aus. Ganz offensichtlich haben einige Parteien in Panketal immer noch nicht verstanden, dass Klimaschutz ein wichtiges Thema ist. Die Abhängigkeit von Gaslieferungen aus dem Ausland zeigen gerade eine weitere Seite der Medaille, warum Einsparung und verstärkte Umstellung auf erneuerbare Energien wichtige Ziele sind. Mit 86 % wird die Wärme in Panketal noch immer zum überwiegenden Anteil durch fossile Energieträger (allen voran Erdgas) erzeugt. Bilanziell wird rund 64 % des genutzten Stroms in Panketal importiert und immerhin 36 % im Gemeindegebiet erzeugt. 87 % der Energieerzeugung entfallen allerdings auf die Stromerzeugung der Deponie Schwanebeck, der Strom wird vor allem in Berlin-Buch genutzt.

11.07.2022 in Verkehr von SPD Barnim

Gemeinsam für die RB63 Eberswalde – Joachimsthal – Templin

 

Seit 2018 befindet sich der RB63 in der Verlängerung von Joachimsthal bis nach Templin im Testbetrieb. Ziel dieses Testbetriebes war es, die Fahrgastzahlen zu ermitteln und damit eine belastbare Grundlage für eine Entscheidung über einen dauerhaften Betrieb der verlängerten Strecke zu sammeln.

Diese Verlängerung der RB63 ist eine wichtige Grundlage für die weitere Entwicklung der Region und des dortigen Tourismus. Die Bahn ist dabei für Pendlerinnen und Pendler eine umweltfreundliche und kostengünstigere Alternative zum Auto.

Panketal hilft


Ukrainehilfe Panketal

Ukrainehilfe Panketal WhatsApp Gruppe

In Panketal unterstützen wir das Netzwerk ‚Ukrainehilfe Panketal‘. In der ‚WhatsApp Gruppe‘ wird das ehrenamtliche Engagement koordiniert, Quartiere für Geflüchtete angeboten, konkreter Bedarf gepostet und Spenden zielgenau adressiert. Wer mitmachen will, kann sich mit obenstehendem QR-Code einwählen.

Eine umfangreiche ergänzende Info-Plattform dazu findest Du hier: www.ukrainehilfepanketal.de

Wir auf FACEBOOK


 

Mitglied werden


Unser Programm 2019-2024


Wahlprogramm-2019-2024

Für Dich im Bundestag


Simona Koß MdB

Arbeitsgemeinschaft Bildung


Arbeitsgemeinschaft für Bildung

SPD News


Mit einem gigantischen neuen Hilfspaket will Kanzler Scholz für sinkende Energiepreise sorgen. Das Ziel: Egal wie groß die Herausforderungen sind, Deutschland packt das - jede und jeder kommt gut durch den Winter.

Viele Menschen machen sich Sorgen, ob sie ihre hohen Wohnnebenkosten zahlen können. Damit im Winter keiner in der kalten Wohnung sitzt, wird das Wohngeld verdoppelt - und der Kreis der Berechtigten verdreifacht. Deutschland packt das. Mit sozialer Politik für Dich.

Gute Arbeit verdient einen anständigen Lohn. Das ist eine Frage des Respekts. Arbeit hat ihren Wert und ihre Würde. Olaf Scholz hat als Kanzlerkandidat klar gesagt: Wenn die SPD gewählt wird, wenn er Bundeskanzler ist, wird der Mindestlohn steigen. Dieses Wahlversprechen setzen wir jetzt um - wir erhöhen den Mindestlohn auf 12 Euro pro Stunde.

Besucher

Besucher:395503
Heute:57
Online:3