10.01.2012 in Arbeitsgemeinschaften von Jusos Barnim

Die Jusos begrüßen die Entscheidung eines Berliner Gerichts zugunsten des DOSTO.

 

Bereits vor über zwei Wochen hat das Berliner Landgericht entschieden, dass der Trägerverein des DOSTO nicht für die Inhalte, der Broschüre „Barnimer Antifarecherche“ haften muss. Die einstweilige Verfügung, die Peter Vida gegen den BiF e.V. erwirkt hatte, wurde aufgehoben.
Nun liegt auch die Urteilsbegründung vor, in der wir unseren
Standpunkt eindeutig wiederfinden.
„Wir Jusos begrüßen das!“ so der stv. Vorsitzende der Jusos im Barnim, Florian Görner. „Durch diese Entscheidung wurde die alternative und kritische Jugendkultur in Bernau gestärkt und gegen Übergriffe von Personen in Schutz genommen, denen die Existenz von Jugendeinrichtungen wie dem DOSTO ein Dorn im Auge war.“
Die Jusos im Barnim werden sich weiterhin als Lobbyisten dieses und anderer Jugendklubs im Barnim betätigen und sich innerhalb und außerhalb ihrer Partei für den Erhalt und die Unabhängigkeit von Jugendklubs einsetzen.
Eine Frage beantwortet das Gericht natürlich nicht, nämlich die nach der politischen Jugendarbeit.
Als nächstes muss eine legitime Grundlage und eine Leitlinie für eine gute politische Jugendarbeit im Landkreis Barnim gefunden werden. Auch die Finanzierung der Arbeit gegen Rechtsextremismus steht auf der Kippe, da hierfür Bundesweit die Mittel zusammen gekürzt werden. Von der SPD kommt da leider noch nichts, die Jusos werden sich aber für eine gute politische Jugendbildung im Landkreis einsetzen.

05.04.2011 in Arbeitsgemeinschaften von Jusos Barnim

Sören Kosanke übergibt Landesvorsitz der Jusos Brandenburg an Nico Ruhle

 

Die Jusos Brandenburg haben auf ihrer Landesdelegiertenkonferenz in Gnewikow (Neuruppin) einen neuen Landesvorsitzenden gewählt. Der 29ig jährige Nico Ruhle aus Neuruppin folgt dem Landtagsabgeordneten und SPD Kreischef von Potsdam-Mittelmark Sören Kosanke ins Amt, der nach vier Jahren der Führung des Landesverbandes nicht mehr zur Wahl antrat.

Nico Ruhle will die Arbeit fortsetzen und sich insbesondere in die Leitbilddebatte der Mutterpartei Brandenburg 2030 einbringen. „Die Zukunft unseres Landes werden wir gemeinsam mit den Erfahrungsträgern in Partei und Gesellschaft beraten, sie ihnen aber nicht allein überlassen“ so Ruhle.

18.03.2011 in Arbeitsgemeinschaften von SPD Barnim

AfA hat Vorstand gewählt

 

Am 15.03. fand turnusmäßig die Wahl des Vorstands der Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen (AfA) statt.

Jens Gröger aus dem Ortsverein Eberswalde wurde einstimmig gewählt. Zu seinem Stellvertreter wurde Andreas Bergener (OV Biesenthal) mehrheitlich gewählt. Ringo Wrase (OV Finow) wurde einstimmig als Schriftführer gewählt.
Jörg Weprajetzky aus Biesenthal ist Beisitzer im AfA-Vorstand.
Werner Voigt (OV Eberswalde) ist ebenfalls Beisitzer und übernimmt die Funktion des Webmasters.

In offener Wahl (nach Antrag auf offene Abstimmung) wurde J. Weprajetzky als Vertreter der AfA in den UBV gewählt. Der langjährige Vertreter der AfA im UBV Ringo Wrase verzichtete freiwillig auf eine erneute Kandidatur.
Der AfA Vorsitzende Jens Gröger dankte Ringo Wrase im Namen aller für seine bisherige Arbeit im UBV.

08.03.2011 in Arbeitsgemeinschaften von SPD Barnim

AfA wählt neuen Vorstand

 
Die Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen lädt
  • am 15.3.2011
  • um 18:00 Uhr
  • in die Gaststätte Alte Zählerwerkstatt, Bergerstraße 99, 16225 Eberswalde
recht herzlich ein. Eingeladen sind alle sozialdemokratischen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, Interessenvertreterinnen und Interessenvertreter aus den Betrieben und Dienststellen, Genossinnen und Genossen der SPD und interessierte Kolleginnen und Kollegen aus dem Barnim, die sich für die Interessen von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer einsetzen möchten.

23.08.2010 in Arbeitsgemeinschaften von Jusos Barnim

Das Bündnis Brandenburg Nazifrei macht weiter!

 

Vor kurzem fand ein Auswertungstreffen des Bündnisses zur Kampagne gegen die KMOB statt. Wie wir ja bereits angemerkt haben hat sich die KMOB, nach einem groß angelegten Polizeieinsatz mit zahlreichen Hausdurchsuchungen und Beschlagnahmungen, sang und klanglos aufgelöst. Nicht ohne Stolz rechnen wir uns dabei an, dass dieser Erfolg maßgeblich durch die Arbeit des Bündnisses erreicht wurde. Denn durch unsere Blockadeaktionen gegen die KMOB-Aufmärsche und Veranstaltungen haben wir das Thema massiv in die Öffentlichkeit gebracht und für die Problematik sensibilisiert.

Aber eines ist uns klar: Kein Ausruhen auf den Lorbeeren! Es ist noch viel zu tun!

Das Bündnis Brandenburg Nazifrei wird weitermachen. Es ist nicht allein an die Existenz der KMOB und deren Aktivität gebunden. Denn mit der Auflösung der KMOB ist das Problem des mehr oder minder organisierten Neo-Nazitums nicht vom Tisch! Die Nazis stehen ja schließlich weiter in Kontakt, sie tauschen sich aus und sie treffen sich sicherlich noch. Kontaktsperren wurden ja bekanntlich nicht verhängt. Hier muss es vor allem eine Konzentration auf Bad Freienwalde geben. Von hier stammt die KMOB und hier gibt es immer wieder Naziaktivitäten, wie eine NPD-Aktion Ende Juli vor Kaufland zeigt. Weiterhin besteht noch immer das Problem des latenten Rassismus, und tief sitzende Vorurteile gegen Minderheiten sind bis weit in die Mitte der Bevölkerung verbreitet. Für uns ist es klar, dass da noch eine Menge zu tun ist. Auch das Jugendbündnis FETE und die Eberswalder Aktiven des Bündnisses werden fortfahren in Eberswalde zu wirken, und eine Perspektive für die künftige Arbeit des Bündnisses entwickeln.

Mitglied werden

 

Kalender

Alle Termine öffnen.

03.09.2018, 19:00 Uhr SPD Panketal - Mitgliederversammlung
Ort wird bekanntgegeben [auch im Panketalboten].

06.09.2018, 19:00 Uhr Fraktion Panketal
Vorbereitung der Sitzung der Gemeindevertretung und der Ausschüsse

02.10.2018, 19:00 Uhr SPD Panketal - Vorstandssitzung

04.10.2018, 19:00 Uhr Fraktion Panketal
Vorbereitung der Sitzung der Gemeindevertretung und der Ausschüsse

Links

Link zur Homepage von Britta Stark

Unsere Programme 2014-19

Link zum Wahlprogramm
 

Link zum Kreiswahlprogramm

Wetter-Online

Besucher

Besucher:395498
Heute:24
Online:1