Erholsame Feiertage und ein gesundes neues Jahr

Veröffentlicht am 27.12.2021 in Ortsverein

Liebe Genossinnen und Genossen,
liebe Freundinnen, Unterstützerinnen,
Freunde und Unterstützer der SPD-Panketal,

das ablaufende Jahr 2021 war ein Jahr mit Höhen und Tiefen. Wieder stehen wir vor der großen Herausforderung, die neue pandemische Gefahrenlage zu meistern. Dies gelingt nur mit Gemeinsinn, Verantwortungsübernahme für sich und die Mitmenschen, einem klugen Krisenmanagement auf kommunaler, nationaler und auch internationaler Ebene.

Auf kommunaler Ebene sind wir gut aufgestellt. Mit den kommunalen Impftagen hat die Gemeinde ein Vorbild gebendes eingeführt, Die impfenden Ärztinnen und Ärzte und die ehrenamtlichen Helfer-innen wurden und werden umfassend unterstützt, die Schulen erhalten jede Unterstützung, die der Gemeinde möglich ist.

Die neue Regierungsmehrheit für Deutschland hat zunächst sichergestellt, dass alle Maßnahmen auf Bundes- wie auch Länderebene parlamentarisch gebilligt sein müssen. Der wissenschaftliche Sachverstand wurde in einer Expertenkommission direkt beim Kanzleramt zur Beratung der politischen Entscheidungsträger institutionalisiert, ein professioneller Krisenstab eingerichtet. Mit Karl Lauterbach stellt die SPD jetzt einen sachkompetenten Gesundheitsminister, von dem eine flexible, situationsangemessene, aber gradlinige Leitung des Ministeriums zu erwarten ist. Das ‚Heute so und morgen anders‘ hat jetzt ein Ende.

Die AfD bedient weiterhin die Querdenkerszene mit ihren völkischen Elementen, die CDU als größte Oppositionspartei fordert Maßnahmen, die sie erst vor kurzem in Regierungsverantwortung selber nicht zu Stande gebracht hat.

Quelle des Erfolgs der Bundes-SPD war das Konzept der durch Mitgliederentscheid gewählten Doppelspitze Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans, nicht Vorsitzende eines Flügels sondern der Gesamtpartei zu sein und das Gemeinsame zu suchen und in den Vordergrund zu stellen. Und die Klugheit unseres jetzigen Kanzlers Olaf Scholz, es Ihnen gleich zu tun.

Auch unser Ortsverein kann auf ein erfolgreiches 2021 zurückblicken. Nach Abflauen der ersten Welle der Pandemie konnte nach einer langen Phase ohne Mitgliederversammlungen Ende Juni ein arbeitsfähiger Vorstand gewählt werden. Damit wurde die Grundlage geschaffen, dass der anstehende Bundestagswahlkampf auch in unserer Gemeinde angegangen werden konnte. Auch wenn die personelle Basis schmal war, war die SPD im Ortsbild und auf der politischen Bühne über die Arbeit der Fraktion hinaus wieder sichtbar. Die Homepage wurde zügig ‚entstaubt‘ und mit aktuellen Beiträgen bestückt, mehrere Wahlkampfveranstaltungen organisiert und mit Pressemitteilungen angekündigt. Die Plakate unserer Spitzenkandidaten konnten ohne fremde Hilfe an den wichtigsten Straßen und Orten der Gemeinde platziert werden.

Auch im Panketalboten war der Ortsverein wieder in jeder Ausgabe mit Berichten und Ankündigungen präsent. Die Schwerpunkte der politischen Arbeit des Vorstandes lagen in der Wiederbelebung des Parteilebens durch Angebote an die Mitglieder zum Mitmachen und gegenseitigen Austausch und öffentlichkeitswirksamen Aktionen insbesondere gegen Rechts. So gab es zum Jahrestag der Pogromexzesse 1938 eine Mahnwache an den Stolpersteinen zweier durch Zepernicker Nazis vertriebener jüdischer Mitbürger, eine Solidaritätsbekundung in der MOZ für die rassistisch angefeindeten Sportskameraden der ‚SG Einheit Zepernick‘ und Mobilisierung der Mitglieder zu einer Gegenkundgebung der Heldenverehrung am Kriegerdenkmal in Schwanebeck am Volkstrauertag durch die AfD.

Zu Beginn des kommenden Jahres knüpfen wir an diese Aktivitäten an mit einer


Mahnwache am ‚Holocaustgedenktag‘,
dem am 27.1. um 18.00 Uhr
am Mahnmal auf dem Zepernicker Dorfanger
‚Die Würde des Menschen ist unantastbar‘


gemeinsam mit der Linken und anderen demokratischen und gesellschaftlichen Kräften.

Zum Abschluss möchte ich mich bei allen bedanken, die die SPD im letzten Jahr unterstützt haben, insbesondere die als Gemeindevertreter-innen und sachkundige Einwohner-innen viel Freizeit in unser Gemeinwesen gesteckt haben.

 

Jetzt aber zunächst erholsame Feiertage und einen geruhsamen Rutsch in das neue Jahr 2022.

Bleibt, bleiben Sie gesund!

 

Mit solidarischen Grüßen
Joachim Pieczkowski
-Vorsitzender-

 

Wir auf FACEBOOK


 

Mitglied werden


Unser Programm 2019-2024


Wahlprogramm-2019-2024

Für Sie im Bundestag


Simona Koß MdB

Simona Koß MdB

Wahlprogramm der SPD 2021

 

Arbeitsgemeinschaft Bildung


Arbeitsgemeinschaft für Bildung

SPD News


24.01.2022 22:33
"Kurs halten" .
Bund und Länder halten angesichts der Omikron-Welle an den bestehenden Maßnahmen zum Gesundheitsschutz der Bevölkerung fest. Kanzler Olaf Scholz rief dazu auf, vorsichtig zu bleiben und weiter auf Impfen und Boostern zu setzen: "Dann haben wir eine gute Chance, weiter gut durch diese schwierige Gesundheitskrise zu kommen."

24.01.2022 22:21
"Es zerreißt mir das Herz".
Bundeskanzler Olaf Scholz hat sich nach dem Amoklauf in Heidelberg tief erschüttert gezeigt. "Es zerreißt mir das Herz, solch eine Nachricht zu erfahren", sagte der Kanzler am Montag. Er sprach den Angehörigen, den Opfern und den Studentinnen und Studenten der Universität Heidelberg sein Beileid aus.

24.01.2022 15:09
"Stunde der Diplomatie".
SPD-Generalsekretär Kevin Kühnert hat vor einer Eskalation im Konflikt an der russisch-ukrainischen Grenze gewarnt. Alle Beteiligten müssten sich "bis zuletzt für eine friedliche Lösung einsetzen".

Besucher

Besucher:395501
Heute:23
Online:3