Von Wunsch bis Wirklichkeit – Panketaler SPD diskutierte öffentlich Entwurf zum Kommunalwahlprogramm

Veröffentlicht am 30.01.2014 in Wahlen

Diskussion zum Wahlprogramm im AWO-Klub

Das Gemeinsame betonen – das könnte die Überschrift über den Entwurf des SPD-Ortsvereins zu den Kommunalwahlen im Mai sein. In den Räumen der AWO in Zepernick hatten sich knapp 30 Bürgerinnen und Bürger sowie Genossen des Ortsvereins versammelt, um öffentlich mögliche Themen des Kommunalwahlprogramms 2014 bis 2019 zu beraten.

In seinen Eingangsbemerkungen stellte der Ortsvereinsvorsitzende Olaf Mangold klar, dass die Schaffung und Erhaltung von Lebensqualität in Panketal nur miteinander gelingen wird. „Ob Kinder, Familie oder aktives Altern – wir werden die Angebote künftig mehr miteinander verzahnen müssen, wenn wir den berechtigten Anforderungen an ein selbstbestimmtes Leben weiter gerecht werden wollen“, resümierte Mangold, selber Vater zweier Kinder. Es gehe heute darum, Anregungen zu sammeln und ggf. in den Entwurf eines Wahlprogramms einfließen zu lassen.

Mehrere Anwesende wiesen auf die berechtigten Interessen von Seniorinnen und Senioren in Bezug auf eine umfassende Teilhabe am gesellschaftlichen Leben hin, beispielsweise durch die barrierfreie Gestaltung von Wegen und Straßen. Auch das Vereinsleben und dessen bessere Wahrnehmung in der Öffentlichkeit wurde zur Sprache gebracht. Wie man die vorhandenen Angebote wirksamer kommuniziert, wurde ebenfalls debattiert.

Ob Ortsentwicklung, Infrastruktur, Mietwohnungsbau oder Gewerbe – zahlreiche Hinweise gingen an die Adresse des Vorstandes, der den Entwurf des Wahlprogrammes in den nächsten Tagen abschließend beraten wird.

Panketals Bürgermeister Rainer Fornell wies auf den Zusammenhang von Einnahmen und Ausgaben hin. „Wir sollten uns immer bewußt machen, dass wir all das, was wir uns wünschen, auch bezahlen müssen. Das bedeutet in der Regel, Prioritäten zu setzen und möglichst nachhaltige Entscheidungen zu treffen, um den Handlungsspielraum zukünftiger Generationen nicht zu gefährden.“

In seinem Schlußwort machte der Vorsitzende der Gemeindevertretung, Uwe Voß, deutlich, dass die SPD den Anspruch hat, weiterhin die bestimmende Kraft in der Gemeinde zu bleiben. „Wir stehen für eine Politik mit Augenmmaß. Wir werden auch nicht jeden Wunsch erfüllen können. Und wir haben den Mut, das offensiv zu vertreten!“

 

Mitglied werden

 

Kalender

Alle Termine öffnen.

07.12.2017, 19:00 Uhr Fraktion Panketal
Vorbereitung der Sitzung der Gemeindevertretung und der Ausschüsse

18.01.2018, 19:00 Uhr Fraktion Panketal
Vorbereitung der Sitzung der Gemeindevertretung und der Ausschüsse

15.02.2018, 19:00 Uhr Fraktion Panketal
Vorbereitung der Sitzung der Gemeindevertretung und der Ausschüsse

08.03.2018, 19:00 Uhr Fraktion Panketal
Vorbereitung der Sitzung der Gemeindevertretung und der Ausschüsse

Links

Link zur Homepage von Britta Stark

Unsere Programme 2014-19

Link zum Wahlprogramm
 

Link zum Kreiswahlprogramm

Wetter-Online

Besucher

Besucher:395498
Heute:2
Online:1