16.06.2015 in Unterbezirk von SPD Barnim

SPD verurteilt Attacke auf Bürgerbüro der Grünen

 

Das gemeinsame Bürgerbüro von Bündnis 90/Die Grünen im Barnim und dem grünen Landtagsabgeordneten Axel Vogel in Eberswalde wurde Ziel einer Attacke mit mutmaßlich rechtsextremen Hintergrund. Ebenfalls wurden mehrere Veranstaltungsplakate für den Film „Willkommen auf Deutsch“, der im Rahmen einer Diskussionsveranstaltung in Eberswalde gezeigt wurde, zerstört.

Daniel Kurth, Vorsitzender der Barnimer Sozialdemokraten und wie Axel Vogel ebenfalls Landtagsabgeordneter aus Eberswalde, verurteilt diese Attacken scharf: „Fremdenfeindlichkeit hat keinen Platz in unserer Gesellschaft. Verbalen Ausfällen müssen wir auf jeden Fall und offen entgegen treten. Gewalt gegen Personen und Dinge ist kein legitimes Mittel der politischen Auseinandersetzung. Angriffe auf Partei- und Abgeordnetenbüros und auf deren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind Angriffe auf unsere freie Gesellschaft. Räume, die für Bürger und Mitglieder als Ort der Diskussionen, Auseinandersetzungen und der politischen Willensbildung dienen, als Angriffsziele auszuwählen, darf unsere Gesellschaft und werden wir nicht akzeptieren. Ich verurteile im Namen der Barnimer Sozialdemokraten solche Angriffe aufs Schärfste.“

Kurth bezog sich auf den Eberswalder Angriff auch in seiner Rede im Landtag Brandenburg am 05.06.2015 zum Thema "Tolerantes Brandenburg".

22.11.2014 in Unterbezirk von Jusos Barnim

Jusos Barnim beschließen Anträge zum SPD-Barnim-Parteitag: Flüchtlingsunterkunft in Oderberg geht besser!

 

Bereits am 19. Oktober haben die Barnimer Jusos ihre Anträge (siehe Anhang) zum Unterbezirks-Parteitag der SPD Barnim beschlossen. Im diesem Jahr haben wir erneut einen kontroversen Antrag zum Thema Kreis-Flüchtlingspolitik. Die Barnimer Jusos sprechen sich dafür aus, dass Oderberger Flüchtlingsheim vorerst nicht zu bauen und stattdessen eine Fachkonferenz mit allen Betroffenen und den Willkommensinitiativen zu organisieren um einen optimalen Standort zu finden. Weiterhin fordern wir einen Ombudsperson, die für die Flüchtlingspolitik des Landkreises als Ansprechpartner fungiert und die unbedingte Schließung des Heimes in Althüttendorf. Der Juso-Vorsitzende Florian Görner betont: „Oderberg ist als Standort für eine Flüchtlings-unterkunft nicht geeignet. Die Menschen müssen sich auch ohne Auto gut bewegen können und sich mit Landsleuten aber auch mit Anwälten und Helfern jederzeit treffen können, um nicht nur auf die Angebote des Trägers vor Ort angewiesen zu sein. Wir müssen darüber diskutieren was einen optimalen Standort ausmacht und wo dieser sich im Kreisgebiet findet. Hierzu muss die Kreisverwaltung nicht nur mit den Kommunen zusammenarbeiten sondern auch mit den Ehrenamtlichen in der Flüchtlingspolitik. Wichtig ist uns, dass die Entscheidung nicht an allen vorbei getroffen wird. Auch bei der Suche nach einen Standort für eine mögliche dritte Unterkunft. Wir sind auch Kompromissbereit. Wenn Oderberg nicht mehr verhindert werden kann, dann sollten alle schnellstens dafür sorgen, dass die Menschen dort eine Infrastruktur vorfinden, die es Ihnen ermöglicht sich frei zu bewegen und sich zu integrieren.“

01.04.2014 in Unterbezirk von Jusos Barnim

Landesarbeitskreise treffen sich in Bernau

 
Am Sonntag, dem 30. März, haben sich der *Landesarbeitskreis Kommunales* und der*Landesarbeitskreis Europa/Internationales* in Bernau getroffen.

Der Landesarbeitskreis Kommunales beschäftigte sich in einem spannenden Seminar mit Kommunalfinanzen: Doppik und Bürgerhaushalte. Hierzu konnten wir Sabine Gräf und Lars Stepniak als Referenten gewinnen, die uns einen guten Überblick über den Themenkomplex geben konnten. Sabine ist Expertin für Kommunalfinanzen im Innenministerium, Lars arbeitet in der Stadt Eberswalde als Projektverantwortlicher für das dortige Bürgerbudget und ist mitverantwortlich für dessen wachsendem Erfolg. Nach dem Kommunalseminar gab es eine Themenwende um 180 Grad: wir gehen von Kommunalpolitik zur Außenpolitik und sprachen über die Krimkrise, die Ukraine und Russland. Hierzu war der gebürtige Ukrainer und Leiter der Projektgruppe "Russischsprechende Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten in Berlin" (RuSiB)" Dmitri Stratievski als Referent geladen. Er hat sich in der Vergangenheit sehr stark gegen rechte Fanszene in Ukrainischen Fußballclubs engagiert und konnte uns dementsprechend spannende Hintergrundinformationen zur Bewegung auf dem Maidan geben.

18.07.2013 in Unterbezirk von Jusos Barnim

Juso-Sitzung am 20.07.2013

 

Am Samstag den 20.07.2013 um 14:00 Uhr  findet im Stadtpark Bernau die nächste Sitzung der Jusos Barnim statt.


Vorschlag zur Tagesordnung:

1. Begrüßung
2. Formalien
     -   Änderung/ Beschluss der TO
     -   Beschluss des letzten Sitzungsprotokoll
     -   Wahl des Schriftführers
3. Fußballtunier
4. Tür-zu-Tür-Wahlkampf
5. Diskussion zum SPD-Regierungsprogramm
6. 16-jähriges Jubiläum der Jusos Barnim
7. Demo gegen Nazis im August
8. Auswertung LAK-Wochenende
9. Sonstiges

18.12.2012 in Unterbezirk von SPD Barnim

Sozialdemokratische Weihnacht

 

Eberswalde. Traditionell lassen der Barnimer Unterbezirksausschuss und die Barnimer Kreisfraktion das Jahr zusammen mit einer kleinen Weihnachtsfeier ausklingen. Dieses Jahr traf man sich am 18.12. in Eberswalde und verbrachte zusammen einen gemütlichen Abend in der Gaststätte "Wilder Eber".

Mitglied werden

 

Kalender

Alle Termine öffnen.

07.12.2017, 19:00 Uhr Fraktion Panketal
Vorbereitung der Sitzung der Gemeindevertretung und der Ausschüsse

18.01.2018, 19:00 Uhr Fraktion Panketal
Vorbereitung der Sitzung der Gemeindevertretung und der Ausschüsse

15.02.2018, 19:00 Uhr Fraktion Panketal
Vorbereitung der Sitzung der Gemeindevertretung und der Ausschüsse

08.03.2018, 19:00 Uhr Fraktion Panketal
Vorbereitung der Sitzung der Gemeindevertretung und der Ausschüsse

Links

Link zur Homepage von Britta Stark

Unsere Programme 2014-19

Link zum Wahlprogramm
 

Link zum Kreiswahlprogramm

Wetter-Online

Besucher

Besucher:395498
Heute:2
Online:1