Willkommen bei der SPD Panketal!

Liebe Panketalerinnen und Panketaler,

wir begrüßen Sie herzlich auf der Internetseite der SPD Panketal. Hier können Sie sich über unsere Aktivitäten informieren und mit uns in Kontakt treten. Nutzen Sie die Möglichkeit, uns Ihre Anliegen, Ihre Sorgen oder Anregungen mitzuteilen. Fühlen Sie sich zu unseren Versammlungen gerne eingeladen! An welchen Tagen und Orten sich unser Ortsverein und unsere Fraktion der Gemeindevertretung trifft, finden Sie im Bereich "Termine".

Maximilian Wonke
Ortsvereinsvorsitzender

Ursula Gambal-Voß
Vorsitzende SPD Fraktion

 

 

 

 

07.03.2018 in Topartikel Kommunalpolitik

SPD-Panketal nominiert Maximilian Wonke als Nachfolger Rainer Fornells

 
(v.l.n.r.) Britta Stark, Uwe Voß, Maximilian Wonke, Daniel Kurth und Bettina Budnik

Die Mitglieder des SPD-Ortsvereins Panketal haben am Montagabend den 30-jährigen Maximilian Wonke zum Kandidaten für die Bürgermeisterwahl in Panketal nominiert. Der Familienvater ist im Ort kein Unbekannter. Als Ortsvorsteher leitet er seit 2013 die Sitzungen des Zepernicker Ortsbeirates und ist Mitglied in der Panketaler Gemeindevertretung. In Berlin-Buch geboren, aufgewachsen in Zepernick, ist Wonke bestens vertraut mit den Gegebenheiten vor Ort. Sein erklärtes Ziel als Bürgermeister ist es, sich insbesondere um die soziale Infrastruktur in Panketal zu kümmern. Hierzu zählen, eine gute Versorgung mit Kita-Plätzen, der Ausbau der Schul- und Hortkapazitäten aber auch die Sorge um die Alten und Pflegebedürftigen Einwohner des Ortes. Die mögliche Errichtung einer dritten Grundschule, wie der Bau auch gemeindeeigner Mietwohnungen steht dabei ganz oben auf seiner Agenda. „Panketals wichtigste Einnahmequelle ist seine gute Lage. Wir sind angewiesen auf zuverlässige Verbindungen in die Hauptstadt. Deshalb werde ich mich mit Nachdruck und gemeinsam mit allen Partnern für eine Verbesserung der Verbindungen im ÖPNV wie auf der Straße einsetzen,“ erläuterte Wonke. Die Anerkennung und Förderung ehrenamtlichen Engagements ist für ihn wichtiges Anliegen, wenn er betont: „Ob in der freiwilligen Feuerwehr, der Seniorenbetreuung oder anderswo – ehrenamtlich tätige Bürgerinnen und Bürger sind die Stützen unseres Gemeinwesens. Auch die Förderung des Vereins- und Breitensports ist und bleibt ein wesentlicher Bestandteil guter Kommunalpolitik.“ In den kommenden Wochen will Maximilian Wonke im fairen Streit mit anderen Bewerbern, seine Argumente austauschen und für sich werben. Optimistisch geht er in das Rennen um die Nachfolge des verstorbenen Bürgermeisters Rainer Fornell, dessen Werk er fortführen möchte. Der Unterstützung seiner Genossen vor Ort kann er sich dabei sicher sein, sie wählten ihn mit großer Mehrheit zu ihrem Kandidaten.

 

Text: Uwe Voß

16.05.2018 in Arbeitsgemeinschaften von SPD Barnim

60plus im Barnim gegründet

 

Am 7. März 2018 hat sich die AG 60plus im UB Barnim gegründet. Die Teilnehmer der Gründungsveranstaltung haben in einer inhaltlich sehr arbeitsreichen Sitzung viele Themen angesprochen, die es gilt zu bearbeiten und Position zu beziehen. Das sind insbesondere Fragen zu Pflegen und Wohnen im Alter, die Neuausrichtung der Pflegeversicherung, die ärztliche Versorgung, gesundheitliche Prävention, die Problematik des öffentlichen Nahverkehrs. Weitere sozialpolitische Themen wie Altersarmut, aber auch Fragen zur eigenen Mobilität sind als Themenschwerpunkte aufgegriffen worden.

Die AG60plus möchte sich in die politische Arbeit aktiv einmischen und nach vorn schauen. Sie möchte zeigen, dass mit den Alten in der SPD zu rechnen ist.

 

Der Vorstand ist komplett

 

In der Sitzung am 08.05.2018 ist der Vorstand komplettiert worden. Dieser besteht aus folgenden Genossen:

 

Christian Jensen, Vorsitzender

Frank Wendland, Stellvertreter

 

Karl-Heinz Neu

Hans-Joachim Trapp

Barbara Lotte

Marlies Jensen

als Beisitzer

24.04.2018 in Wahlen von SPD Barnim

Alle, statt wenige. - Daniel Kurth wählen.

 

Liebe Barnimerinnen und Barnimer,

am Sonntag haben knapp 42.000 Menschen in unserem Landkreis gewählt. Die meisten Stimmen entfielen auf mich – auf die SPD und DIE LINKE. Das tut gut. Zeigt es doch, dass die Menschen sich mit der Idee wohl fühlen, wenn vielerlei Interessen gemeinsam vertreten werden, als von nur einer absolutistischen Richtung. Dafür bin ich sehr dankbar. Das entspricht meinem Politikstil. Ich möchte und werde ein Landratfür alle Barnimer und Barnimerinnen sein.

Endgültig entschieden ist leider noch nichts. Am 06. Mai finden die Stichwahlen statt und ich werde wieder auf dem Wahlzettel stehen.

23.04.2018 in Kommunalpolitik von SPD Barnim

Newsletter April 2018

 

Newsletter April 2018

Liebe Bürgerinnen und Bürger,
beginnen möchte ich mit äußerst erfreulichen Nachrichten. Nachdem wir im vergangenen Dezember gemeinsam mit den Linken 10 Mio. für die Entwicklung des ländlichen Raumes in den Kreishaushalt eingestellt haben, freuen wir uns, dass inzwischen so viele verschiedene Projekte eingereicht wurden. Es ist toll, dass dieses Investitionspaket so gut angenommen wird. Damit haben wir nicht nur viel für die Entwicklung des ländlichen Raumes geschafft, sondern auch eine wirksame Planschablone für zukünftige Investitionen in diesem Bereich.

21.03.2018 in Wahlen von SPD Barnim

Landratswahl 2018 - Demokratie zum Anfassen!

 

Wer wählt den Landrat?

Sie! Sofern Sie Staatsbürgerin oder Staatsbürger eines Mitgliedslandes der Europäischen Union sind, im Landkreis Barnim Ihren ständigen Wohnsitz haben, am Wahltag das 16. Lebensjahr vollendet haben und nicht vom Wahlrecht ausgeschlossen sind.

Wie funktioniert die Wahl?

Der neue Landrat wird in einer Personenwahl direkt von Ihnen, den Barnimer Bürgerinnen und Bürgern, gewählt. Landrat wird, wer mehr als die Hälfte der abgegebenen gültigen Stimmen erhalten hat und diese Mehrheit mindestens 15 Prozent der wahlberechtigten Personen umfasst. Die Wahl findet am Sonntag, den 22. April statt. Die Wahllokale sind von 8:00 Uhr bis 18:00 Uhr geöffnet. Die genaue Anschrift ihres Wahllokales finden sie auf Ihrer Wahlbenachrichtigungskarte. Wenn Sie am 22. April nicht in´s Wahllokal gehen können oder wollen, haben Sie die Möglichkeit der Briefwahl. Die Briefwahl können Sie mit Hilfe der Wahlbenachrichtigungskarte beantragen, die Ihnen nach Hause geschickt wird.

Mögliche Stichwahl.

Gelingt es keinem der fünf Kandidaten in der Hauptwahl die nötige Mehrheit zu erreichen, kommt es am 6. Mai zu einer Stichwahl. Diese findet im selben Wahllokal und wieder zwischen 8:00 Uhr und 18:00 Uhr statt. Auch in der Stichwahl können Sie per Brief wählen.

Mitglied werden

 

Kalender

Alle Termine öffnen.

27.05.2018, 10:00 Uhr - 12:30 Uhr Radtour durch Panketal mit Max Wonke
"Erfahren" Sie mit dem Rad unser Panketal. In guter Tradition Rainer Fornells wird der Zepernicker Ortsvorsteher u …

30.05.2018, 18:00 Uhr Bewerbungsgespräch mit Max Wonke
Der Bürgermeisterkandidat wird von den Panketaler Bürgerinnen und Bürgern gewählt - sie "stellen ihn ein"! Dazu ge …

10.06.2018 - 10.06.2018 Wahl des Panketaler Bürgermeisters - Hauptwahl
Am 10. Juni heißt es: Wonke wählen!

12.06.2018, 19:00 Uhr SPD Panketal - Vorstandssitzung

Links

Link zur Homepage von Britta Stark

Unsere Programme 2014-19

Link zum Wahlprogramm
 

Link zum Kreiswahlprogramm

Wetter-Online

Besucher

Besucher:395498
Heute:11
Online:1